Berlin, Deutschland TenneT Virtual Vision Showroom

Offshore-Windparks, Stromtrassen und Energiewende – das sind die Schwerpunkt-Themen des Virtual Showroom des Übertragungsnetzbetreibers TennT TSO. Das Unternehmen eröffnete den Virtual Vision Showroom 2017 in Berlin, um die Herausforderungen der Energiewende und speziell die damit verbundenen Aufgaben eines Stromnetzbetreibers mit Hilfe von Virtual und Augmented Reality-Anwendungen für Interessierte aus Politik und Medien, Stakeholder aus Netzausbauprojekten sowie Universitäten und Schulen erlebbar zu machen.

Auf mehr als 260 m² bietet TenneT Virtual Vision acht Multimedia-Infopoints mit Mixed Reality-Systemen. Diese ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern, virtuell und interaktiv in die Arbeit des Übertragungsnetzbetreibers einzutauchen. Was bislang nur theoretisch erläutert werden konnte, kann jetzt durch Ansprache aller Sinne anschaulich vermittelt werden. So können zum Beispiel die Besucher selbst über ein Multi-Touch-System Höchstspannungsleitungen planen und bauen oder sich mit Augmented-Reality-Technologie die Energieversorgung der Zukunft anschauen. Höhepunkt der Ausstellung ist die virtuelle Reise zur Offshore-Konverterplattform HelWin-Alpha mitten in der Nordsee. Das Besondere: Da die eingesetzten VR-Brillen synchron geschaltet sind, sind auch Gruppenbesuche des Offshore-Projektes möglich.

Beleuchtet werden die Ausstellungsflächen unter anderem von rahmenlosen Deckeneinbauleuchten der Serie Basic und Matric in warmweiß (3000K). Sie unterstützen das futuristische Design des Ausstellungsraumes und sorgen dank eines Opaldiffusors aus Acrylglas für eine perfekte Ausleuchtung der Ausstellungsbereiche. Im 180-Grad-Kino sind zudem Einbauleuchten der Serie Ringo Star verbaut.